Amnesty International Gruppe Ilmenau

Impressum | Login

Gruppe Ilmenau

StartseiteMakronen für Menschen­rechte

Alle Presse-Beiträge dieser Website in chronologischer Reihenfolge

28.06.2017 + 27.06.2017 (Thüringer Allgemeine, Freies Wort, Südthüringer Zeitung)

Ausstellung im Ilmenauer Rathaus: Momentaufnahmen der Flucht

Wir berichteten: http://www.amnesty-ilmenau.de/Main/20170628001
Zur vergrößerten Darstellung der Artikel: Rechtsklick auf das Bild -> Grafik anzeigen

Bild mit Susan Kubitz von Amnesty International Ilmenau
Thüringer Allgemeine, Ausgabe 28.06.2017

Bild mit Fabian de Planque, Gruppensprecher von Amnesty International Ilmenau
Thüringer Allgemeine, Ausgabe 28.06.2017


Thüringer Allgemeine, Ausgabe 27.06.2017

Südthüringer Zeitung, Ausgabe 27.06.2017

14.06.2017 (Freies Wort)

Seifenkistenrennen mit Amnesty International Ilmenau

Zur vergrößerten Darstellung der Artikel: Rechtsklick auf das Bild -> Grafik anzeigen

Freies Wort, Ausgabe 14.06.2017

Weiterlesen...

20.06.2014 (Thüringer Allgemeine)

Falsche Polizisten auf dem Campus der TU Ilmenau

(Onlineversion-Regionalteil Ilmenau)

Andreas Beyer, Christopher Grolmus und Fabian de Planque (v.l.n.r)

mit Andreas Beyer, Christopher Grolmus und Fabian de Planque von Amnesty International (v.l.n.r)

Weiterlesen...

15.06.2014 (Thüringer Allgemeine)

Kinder- und Jugendtag in Ilmenau

(Onlineversion-Regionalteil Ilmenau)

Fabian de Planque (mitte links) und der Bürgermeister von Ilmenau Gerd-Michael Seeber (rechts)

mit Fabian de Planque (mitte links)

Weiterlesen...

27.06.2013 (Freies Wort)

Unterschriften für Menschenrechte

(Printversion-Regionalteil Ilmenau)

Andreas Beyer und Fabian de Planque (v.l.n.r) am Apothekerbrunnen in Ilmenau

mit Andreas Beyer (links) und Fabian de Planque (rechts)

Weiterlesen...

27.06.2013 (Thüringer Allgemeine)

Studenten fordern Achtung der Menschenrechte

(Printversion-Titelseite Regionalteil Ilmenau)

Fabian de Planque und Andreas Beyer (v.l.n.r) am Apothekerbrunnen in Ilmenau

mit Fabian de Planque und Andreas Beyer (v.l.n.r)

Weiterlesen...

11.12.2012 (Thüringer Allgemeine)

Pussy-Riot-AktivistInnen in Ilmenau

10.09.2012 (Thüringer Allgemeine)

Amnesty-Gruppe Ilmenau auch während der Semesterferien aktiv

Der ganze Artikel unter: http://ilmenau.thueringer-allgemeine.de/web/lokal/politik/detail/-/specific/Linke-feiert-Sommerfest-in-Ilmenau-233000073

Weiterlesen...

Amnesty International fordert humane Asylpolitik


Am Weltflüchtlingstag (20. Juni) machte die Hochschulgruppe Ilmenau mit einer Aktion auf die prekäre Situation von Flüchtlingen aufmerksam.

In einem Boot und mit Transparent in der Hand zeigen die Aktivisten der Ilmenauer Hochschulgruppe am Weltflüchtlingstag die Missstände in der Flüchtlingspolitik auf. Mit der symbolischen Aktion auf dem Teich bei der Eishalle wollen sie einen Teil des Leidenswegs von Flüchtlingen auf ihrer Odyssee in die ungewisse Zukunft darstellen. „Die EU schottet ihre Außengrenzen immer weiter ab, um Flüchtlinge abzuwehren. Dabei sind viele von ihnen schutzbedürftig aufgrund der politischen Situation im Herkunftsland“, kritisiert Andreas Beyer, ein Aktivist der Gruppe. Katharina Bock, ebenfalls engagiert in der Gruppe, fügt hinzu: „Die Diskriminierung von Asylsuchenden in den Aufnahmeländern fängt schon bei der Einschränkung der Bewegungsfreiheit an, in Deutschland zum Beispiel durch die Residenzpflicht.“ Die Mitglieder der Hochschulgruppe mahnen, Asylbewerber dürften nicht wie Menschen zweiter Klasse behandelt werden. Weltweit sind nach Schätzungen des Hohen Flüchtlingskommissars der Vereinten Nationen (UNHCR) 42 Millionen Menschen auf der Flucht vor Gewalt, Hunger und Vertreibung.

Amnesty International setzt sich weltweit für die Rechte von Flüchtlingen ein. Dabei stellt die Internationale Erklärung der Menschenrechte die Basis der Menschenrechtsarbeit von Amnesty International dar. Besonders die Menschen, die sonst keine Lobby haben, stehen im Mittelpunkt.

FOTO (Katharina Bock) Mit dem Slogan „Flucht ist kein Verbrechen – Flüchtlinge brauchen Schutz“ machen Andreas Beyer (sitzend) und Fabian de Planque (stehend) (v.l.n.r.) unmissverständlich klar: „Schluss mit der Diskriminierung von Flüchtlingen!“

Weiterlesen...

Briefe gegen das Vergessen - Briefe gegen das tägliche Unrecht


Die Amnesty-Hochschulgruppe Ilmenau bietet
jeden dritten Freitag im Monat einen kostenfreien Kurs für das Schreiben von Appellbriefen an.


Am 10. Dezember 1948 wurde die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte von den Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen verabschiedet. In dieser Konvention wurden erstmals universelle wirtschaftliche, kulturelle und soziale Rechte international festgelegt. Damit soll jedem Menschen unabhängig von der Politik seines Landes eine freie Entfaltungsmöglichkeit zugesprochen werden. Doch jeden Tag geschehen Menschenrechtsverletzungen überall auf der Welt.

Hier stellt sich die Frage: Wie werden Menschenrechte geschützt?

Appellbriefe an die verantwortlichen PolitikerInnen in den jeweiligen Staaten sind eine effektive Möglichkeit, sich aktiv für die weltweite Durchsetzung der Menschenrechte einzusetzen. Mit diesem Kurs soll den TeilnehmerInnen der Einstieg in die Thematik erleichtert werden.

Der Kurs findet jeden dritten Freitag im Monat um 19.00 Uhr in der VHS Ilmenau
(Bahnhofstraße 6, Raum 103) statt.

Wir stellen aktuelle Fälle vor und formulieren gemeinsam Apellschreiben.

Weiterlesen...

Logo

02.12.2008

Themenwoche in Ilmenau

Eine große Idee hat Geburtstag: Am 10. Dezember 2008 feiert die Weltgemeinschaft das 60. Jubiläum der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Die Ilmenauer Gruppe von Amnesty International organisiert mit Unterstützung von Mitgliedern des Student Consulting Ilmenau e.V. zu diesem Anlass eine vielseitige Themenwoche mit Ausstellung, Geburtstagscafé sowie einer Lesung zu Zwangsarbeit und einem Filmabend.

Weiterlesen...

Flyer zum Film- und Infoabend

22.10.2008

Kino im Club mit Amnesty International

Ilmenau, 22. Oktober 2008 Kino im Club mit Amnesty International Info-Abend und Dokumentarfilm im Studentenclub Amnesty stellt sich vor und zeigt emotionales Kino im Club: Der Film „China Blue“ erzählt vom harten Schicksal chinesischer Wanderarbeiter.

Weiterlesen...

Kampagnenplakat Golf für Menschenrechte

27.07.2008

Gold für die Menschen­rechte in China

Die Ilmenauer Amnesty-Gruppe lädt kurz vor Beginn der olympischen Spiele zu einem Vortragsabend in die Alte Försterei ein. Das Thema: Die aktuelle Menschenrechtssituation in China und Tibet.

Weiterlesen...

Logo der Make-Some-Noise_Kampagne

10.06.2008

Lärm für Menschen­rechte

Der Einsatz für Menschenrechte lohnt: Am Freitag feiert die Ilmenauer Gruppe von Amnesty International die Erfolge weltweiter Aktionen. Und lädt dazu in den bc-Club auf den Ilmenauer Campus.

Weiterlesen...

Persepolis Filmplakat

24.04.2008

Amnesty International lädt ins Ilmenauer Hochschulkino

Vom Comic zum preisgekrönten Animationsfilm fürs Kino: Der Film „Persepolis“ erzählt von Kindheit und Jugend im Iran zur Zeit der Islamischen Revolution.

Weiterlesen...

Veranstaltungsplakat

07.01.2008

Das Prinzip Hoffnung - Ein Abend mit Amnesty International

Die Ilmenauer Gruppe von amnesty international lädt erstmalig zu einer großen Abendveranstaltung: Musik, Theater und Erfahrungsberichte sollen auf die Bedeutung der Menschenrechte aufmerksam machen.

Weiterlesen...

Filmplakat Blood Diamond

07.12.2007

Mit Amnesty International ins Kino

Am nächsten Dienstag, dem 11. Dezember 2007, zeigen der Hochschulfilmclub und die Ilmenauer Hochschulgruppe von amnesty international (ai) den Film „Blood Diamond“ anlässlich des Tages der Menschenrechte am 10. Dezember. Die Vorführung beginnt 21 Uhr im Helmholtz- Hörsaal der TU Ilmenau, der Einritt kostet 3 Euro für Studenten und Schüler, 4 Euro für Verdiener.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

22.10.2007

Einladung zum Info-Abend

Diesen Mittwoch stellt sich die Ilmenauer Gruppe von amnesty international im Interclub vor. Alle Interessier­ten sind herzlich eingeladen zu einem Abend mit Gesprächen, Kurzfilmen und einem Erfahrungs­bericht.

Weiterlesen...

Logo der Make-Some-Noise-Kampagne

05.10.2007

Partylärm für Menschen­rechte

„Make Some Noise“ – Mach ein bisschen Krach – heißt der CD-Sampler von amnesty international, bei dem bekannte Musiker Songs von John Lennon nachspielen. Unter diesem Motto lädt die Ilmenauer Hochschulgruppe am Mittwoch in den bc-Studentenclub und sammelt für Verfolgte in Weißrussland.

Weiterlesen...

ISWI-Logo

30.05.2007

Bildungshappen zum ISWI-Brunch

Amnesty international beteiligt sich mit zwei Aktionen an Internationaler Studentenwoche in Ilmenau: Zur Internationalen Studentenwoche (ISWI) verteilt die Ilmenauer Gruppe von amnesty international diesen Sonntag beim Brunch auf dem Wetzlarer Platz selbstgebackene Bildungshappen für Menschenrechte und organisiert am Montag einen Vortrag.

Weiterlesen...

Hotel Ruanda Filmplakat

15.01.2007

Amnesty International lädt ins Hochschulkino

Preisgekrönter Film über eine traurige, aber wahre Begebenheit: Hochschulfilmclub und amnesty international zeigen „Hotel Ruanda“.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

05.12.2006

Lichter für Menschen­rechte

Leuchtende Wegweiser zu mehr Humanität: Ilmenauer Studenten verteilen Kerzen gegen Gewalt, Folter und Verfolgung

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

15.06.2006

Themenwoche zu Menschen­rechten

Eine Themenwoche zu Menschenrechten veranstaltet die Ilmenauer Gruppe von amnesty international beginnend mit dem Weltflüchtlingstag am 20. Juni bis zum Internationalen Tag gegen Folter am 26. Juni. Eine Podiumsdiskussion, eine Ausstellung und Unterschriftenaktionen sind ab kommenden Dienstag geplant.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

24.04.2006

Ilmenauer Gruppe stellt sich vor

Die Ilmenauer Hochschulgruppe von amnesty international lädt alle Interessierten am Mittwoch, dem 26. April, zu einem Kennenlernabend ein.

Weiterlesen...

Osama Filmplakat

20.01.2006

"Osama" in der Alten Försterei

Die Ilmenauer Hochschulgruppe von amnesty international lädt am Mittwoch, dem 25. Januar, zu einem Filmabend in die Alte Försterei in Ilmenau. Ab 20 Uhr wird der Spielfilm „Osama“ aus Afghanistan gezeigt. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

05.12.2005

Makronen für Menschen­rechte

„Kein Schnee von gestern“: Ilmenauer Studenten verteilen Selbstgebackenes gegen Gewalt, Folter und Verfolgung

Weiterlesen...

Presse