Amnesty International Gruppe Ilmenau

Impressum | Login

Gruppe Ilmenau

StartseiteAmnesty International Ilmenau unterstütz save-me-Kampagne

Alle Themen-Beiträge dieser Website sind in chronologischer Reihenfolge

28.06.2017 + 27.06.2017 (Thüringer Allgemeine, Freies Wort, Südthüringer Zeitung)

Ausstellung im Ilmenauer Rathaus: Momentaufnahmen der Flucht

Wir berichteten: http://www.amnesty-ilmenau.de/Main/20170628001
Zur vergrößerten Darstellung der Artikel: Rechtsklick auf das Bild -> Grafik anzeigen

Bild mit Susan Kubitz von Amnesty International Ilmenau
Thüringer Allgemeine, Ausgabe 28.06.2017

Bild mit Fabian de Planque, Gruppensprecher von Amnesty International Ilmenau
Thüringer Allgemeine, Ausgabe 28.06.2017


Thüringer Allgemeine, Ausgabe 27.06.2017

Südthüringer Zeitung, Ausgabe 27.06.2017

14.06.2017 (Freies Wort)

Seifenkistenrennen mit Amnesty International Ilmenau

Zur vergrößerten Darstellung der Artikel: Rechtsklick auf das Bild -> Grafik anzeigen

Freies Wort, Ausgabe 14.06.2017

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

27.06.2017

Amnesty Ilmenau eröffnet Fotoausstellung

Amnesty International bekennt sich immer wieder zu einer humanen Flüchtlingspolitik auf Basis der Genfer Konvention. Die Ilmenauer Hochschulgruppe lässt nun ab dieser Woche im Ilmenauer Rathaus die Bilder von den Menschen sprechen, über die auf dem EU-Gipfel geredet wurde.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

26.06.2017

Eröffnung Fotoausstellung "Menschen auf der Flucht" in Ilmenau

Di, 27. Juni 2016 um 16:00 Uhr im Rathausfoyer Ilmenau

Bei der Eröffnung wird Ilmenaus Oberbürgermeister Gerd-Michael Seeber (CDU) als Gast erwartet. Du bist auch herzlich eingeladen!

Weiterlesen...

Mehr zum Film

27.04.2017

"Seefeuer"

Film im Helmholtz-Hörsaal, TU Ilmenau
Beginn: 21:00 Uhr
Eintritt: 4,00 EUR | Studenten/Schüler 3,00 EUR

Der Hochschulfilmclub zeigt den Film "Seefeuer".

Weiterlesen...

Banner als pdf

13.04.2017

Aufruf in Ilmenau zur Unterstützung für Geflüchtete

In Deutschland verschlechtert sich die Lebenssituation der Geflüchteten immer weiter, denn seit 2015 wurden von der Bundesregierung zahlreiche Asylrechtsverschärfungen beschlossen.

Weiterlesen...

Für die Menschenrechte!

06.04.2017

Jetzt Mitglied werden!

Auch dein Einsatz ist gefragt!

Weiterlesen...

04.06.2016

Kundgebung gegen Rassismus in Magdeburg






Im Rahmen der Aktionswochen gegen Rassismus (siehe dazu vorigen Eintrag) fand am 4. Juni eine Abschlusskundgebung in Magdeburg statt, auf der die gesammelten Fotos in Form von Umrissen der beteiligten Bundesländer der Öffentlichkeit präsentiert wurden.

Weiterlesen...

01.06.2016

Aktionswochen gegen Rassismus

Am vergangenen Freitag baute die Ilmenauer Gruppe in der Mensa ihren Stand auf.

Weiterlesen...

07.12.2015

Briefmarathon beim Vereinachtsmarkt

Die Hochschulgruppe war wie jedes Jahr beim Vereinachtsmarkt vor der Nikolausvorlesung vertreten.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

04.10.2015

AI-Ilmenau bei der ersti-woche im Wintersemester 2015

Wir sind wieder bei der Erstiwoche 2015 an der TU Ilmenau vertreten. Ihr trefft uns bei:

  • der Stadtrallye am Mittwoch, 7. Oktober
  • der Vereinspräsentation am Donnerstag, 8. Oktober, ab 17 Uhr im Humboldtbau

Allen Erstis wünschen wir einen guten Start ins Studium :)
Unser erstes Gruppentreffen in diesem Semester ist am Donnerstag, den 15.10.15 um 19:00 Uhr in der Bergrat-Voigt-Straße 4.

Wir freuen uns auf Dich!

Weiterlesen...

25.01.2015

Ausblick auf das Sommersemester 2015

Ausblick: kommendes Semester


  • ISWI (Thema Verantwortung): 29. Mai bis 7. Juni
  • Thema Folter/Vergeltungsrecht: Workshop → Groupleader ansprechen – im Rahmen der Arbeitsgruppe „politische Verantwortung“ oder „Engagement gegen Diskriminierung“
  • Diskussion über gesellschaftliche Mechanismen, die zu Straftaten führen können
  • Beispiele: Vergewaltigungsfälle in Indien, Polizeigewalt in Deutschland, fremdenfeindliche Angriffe
  • weitere Aktivitäten
  • Kampagnen: Stop Folter, My Body My Rights
  • ggf. STAN-Aktion
  • Filmabend
  • Asylpolitik

Termine


  • 8. März: Weltfrauentag
  • 31. März: Ende der Petitionen zu Folter in Nigeria und auf den Philippinen
  • 25. April: Tag der offenen Tür
  • 1. Mai: Tag der Arbeit
  • 3. Mai: Internationaler Tag der Pressefreiheit (Aktion in der darauf folgenden Woche?)
  • KW 21: Bergfestwoche (Seifenkistenrennen)
  • 13. Juni: Kinder- und Jugendtag
  • 20. Juni: Weltflüchtlingstag
  • 26. Juni: Internationaler Tag gegen Folter

Nächstes öffentliches Gruppentreffen: Donnerstag, 21. Mai, 20.00 Uhr


in der Naumannstraße 3

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

25.01.2015

Unser Wintersemester 2014/15

Auch in diesem Semester haben wir mit einer Menge bunter Aktionen die Aufmerksamkeit auf die Menschenrechte gelenkt.

Hier unsere Aktionen im Kurzüberblick:

  • Kinderuni- Amnesty Stand, Standbilder und lustige Aktionen zum Thema Menschenrechtsbildung und Mitspracherecht
  • Interviews mit dem hsf zur Arbeit von Amnesty International Ilmenau
  • Filmliste für den HFC mit Filmen über die Menschenrechtslage in verschiedenen Ländern, dazu je ein Stand am Kino mit Petitionslisten, Schwerpunkt: der saudiarabische Blogger Raif Badawi
  • Stand in der Mensa am Tag der Menschenrechte (10.12.2014)
  • Englische Debatte im Januar - Thema Flüchtlinge
Fazit:
  • oft viele Besucher*innen an unseren Ständen
  • die meisten angesprochenen Leute ließen sich von uns informieren und beteiligten sich an den Unterschriften
  • überraschend viel positve Rückmeldungen
  • konkrete, akute Fälle erhöhen die Attraktivität und Motivation sich zu engagieren

Weiterlesen...

6.-10.10.14

Unser Programm in der ersti-woche

Was ist auf dem Bild zu sehen?

Kennenlerngrillen


am Sonntag, 5. Oktober 16 bis 22 Uhr Max-Planck-Ring 2/4, Ilmenau (zwischen den Studentenwohnheimen H und I) Hier erwartet Dich ein ganz besonderes Special :D

Vereinspräsentation


am Dienstag, 7. Oktober 16 bis 21 Uhr Ehrenbergweg 1, Ilmenau (im Foyer des Humboldtbaus)

Stadtrallye


am Mittwoch, den 8. Oktober 14 bis 20 Uhr voraussichtlich Naumannstraße, Ilmenau (Parkplatz vor der Festhalle)

Workshop


am Freitag, 10. Oktober 15 bis 19 Uhr Campus der TU Ilmenau (genauer Ort steht noch nicht fest)

Themenvorschlag: Flüchtlingsunterkünfte - wie können sie menschenwürdig gestaltet werden? Was brauchen wir, damit die Teilhabe funktioniert?

Eine spannende Einführung in das Thema Flüchtlingsarbeit mit anschließender Diskussion.

Schau doch mal vorbei. Wir freuen uns auf Dich!

Weiterlesen...

20.06.2014

Falsche Polizisten auf dem Campus




Für große Aufmerksamkeit sorgte unsere Aktion mit den falschen Polizisten. Freitagnachmittag verhafteten Andreas Beyer und Christopher Grolmus als Polizisten verkleidete Mitglieder den "Flüchtling" Fabian de Planque. Zum Weltflüchtlingstag machten wir auf die Situation der Flüchtlinge an den EU-Grenzen aufmerksam. Dafür verteilten Stella Khalafyan und Cordula Giewald Flyer an die neugierigen Studierenden. Wir bekamen auch Unterstützung von einigen ISWI-Mitgliedern. Danach haben wir noch gemeinsam eine Vorlesung gestürmt. Glücklicherweise hatten wir die Zustimmung des Professors ;)

Mehr auf unserer facebook-Seite.

Weiterlesen...

20.06.2014 (Thüringer Allgemeine)

Falsche Polizisten auf dem Campus der TU Ilmenau

(Onlineversion-Regionalteil Ilmenau)

Andreas Beyer, Christopher Grolmus und Fabian de Planque (v.l.n.r)

mit Andreas Beyer, Christopher Grolmus und Fabian de Planque von Amnesty International (v.l.n.r)

Weiterlesen...

15.06.2014

Kinder- und Jugendtag in Ilmenau

Die Amnesty International HSG Ilmenau organisierte den diesjährigen Kinder- und Jugendtag mit. Mehrere hundert Besucher wurden von einem vielfältigen Unterhaltungsangebot in anregender Atmosphäre angelockt.

Fabian de Planque (mitte links) und der Bürgermeister von Ilmenau Gerd-Michael Seeber (rechts)

linkes Foto: Bürgermeister Gerd-Michael Seeber und Stella Khalafyan von Amnesty International

Mitte: Luca, Susan Kubitz, Christopher Grolmus von Amnesty Ilmenau und zwei Austauschstudenten (v.r.n.l.)

rechts Foto: Gruppensprecher Fabian de Planque (mitte links) eröffnet gemeinsam mit dem Bürgermeister Gerd-Michael Seeber die Veranstaltung

Weitere Impressionen in der Thüringer Allgemeinen.

Weiterlesen...

15.06.2014 (Thüringer Allgemeine)

Kinder- und Jugendtag in Ilmenau

(Onlineversion-Regionalteil Ilmenau)

Fabian de Planque (mitte links) und der Bürgermeister von Ilmenau Gerd-Michael Seeber (rechts)

mit Fabian de Planque (mitte links)

Weiterlesen...

26.04.2014

Impressionen vom Tag der offenen Tür der TU Ilmenau




Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

Sommersemester 2014

Es geht wieder los!

Unser nächstes Gruppentreffen ist am Do, den 8. Mai um 20.00 Uhr in der Naumannstraße 3. Sei dabei!







Weiterlesen...

28.11.2013

Briefe schreiben gegen das Vergessen

Tag für Tag werden Menschen gefoltert, wegen ihrer Ansichten, Hautfarbe oder Herkunft inhaftiert, ermordet oder verschleppt. Was kannst Du dagegen tun? Aktiv werden!

Wir bieten jetzt wieder die Aktion BRIEFE SCHREIBEN GEGEN DAS VERGESSEN an! Dabei stellen wir aktuelle Fälle vor und formulieren gemeinsam Appellbriefe. Appellbriefe helfen mit Menschenrechtsverletzungen zu beenden!

WANN: Do, 28.11.2013 um 19.00 Uhr

WO: Ilmenau, Interclub

Mach mit!



















Weiterlesen...

27.09.2013

AI in der ersti-woche

Mo: ISWI-GRILLFEST

Wir hoffen euch beim ISWI-Kennenlern-Grillen zu treffen. Denn auch wir haben für euch etwas leckeres vorbereitet :) Es geht los ab 17.00 Uhr zwischen Haus H und Haus I

Do: Vereinspräsentation

Hier geht es nur um die Arbeit von Amnesty. Was wir machen, gemacht haben und tun wollen. Mit euch. Ab 17.00 Uhr im Humboldtbau Foyer

Fr: Workshop-Day

Unser Highlight. Lernt uns und viele neue Leute kennen und verbringt einen aufregenden, interessanten und wissenswerten Nachmittag.

Unser Workshop: Menschenrechte – was hab ich davon?

Darf ein Soldat einen vermeintlichen Verräter töten, um das Leben seiner Kameraden zu schützen? Wäre es richtig einen Menschen zu foltern, wenn eine demokratische Mehrheit es als gerechtfertigt ansieht?

Was sind überhaupt Kriterien für gerechtes Handeln? Diese für Jeden wichtige Frage wollen wir gemeinsam diskutieren. Wir bieten eine provokante, lebendige und spannende Einführung in die Arbeit von Menschenrechtsaktivisten!

Der Workshop wird höchstens 1,5 Stunden dauern. Du erkennst uns am gelben Banner mit dem Amnesty-Schriftzug.

Ca. 15.00 Uhr gehts los. Du findest uns im Humboldtbau Raum 201
















































Weiterlesen...

27.06.2013 (Freies Wort)

Unterschriften für Menschenrechte

(Printversion-Regionalteil Ilmenau)

Andreas Beyer und Fabian de Planque (v.l.n.r) am Apothekerbrunnen in Ilmenau

mit Andreas Beyer (links) und Fabian de Planque (rechts)

Weiterlesen...

27.06.2013 (Thüringer Allgemeine)

Studenten fordern Achtung der Menschenrechte

(Printversion-Titelseite Regionalteil Ilmenau)

Fabian de Planque und Andreas Beyer (v.l.n.r) am Apothekerbrunnen in Ilmenau

mit Fabian de Planque und Andreas Beyer (v.l.n.r)

Weiterlesen...

26.06.2013

Macht Mächtigen Druck

Mit der ersten Wahl eines demokratisch gewählten Präsidenten verbanden viele ÄgypterInnen große Hoffnungen. Frauen erwarteten ein Ende der Diskriminierung, die Opfer von Polizei- und Militärgewalt verlangten Aufklärung und viele DemonstrantInnen echte Meinungs- und Versammlungsfreiheit. Doch ein Jahr später hat sich die Menschenrechtslage in Ägypten kaum verbessert. Die Hoffnungen vieler ägyptischer MenschenrechtsaktivistInnen wurden schwer enttäuscht. Dennoch geben sie in ihrem Kampf nicht auf. Und wir auch nicht. Deshalb macht Amnesty International 2013 eine Ägyptenkampagne!

Daran beteiligen sich auch die Studenten der Amnesty-Gruppe Ilmenau.

am Mittwoch, den 26.6.2013 (Tag gegen Folter)
ab 12.00 Uhr am Apothekerbrunnen in Ilmenau

Komm vorbei. Unterschreibe und informiere Dich. Deine Beteiligung ist wichtig!































Weiterlesen...

Hier bist du richtig

19.06.2013

Komm zum Sommerfest!

Auch wir werden uns am kommenden Sommerfest der Vereine beteiligen. Du findest uns am

19.06.2013
Mensawiese TU Ilmenau
ab 16.30 Uhr

Wir haben ein paar fruchtige Überraschungen für Dich vorbereitet! Komm vorbei!



















Weiterlesen...

Wir halten zusammen!

13.06.2013

Großes Gruppentreffen

Nachdem wir erfolgreich unsere Aktionen zur ISWI 2013 durchgeführt haben, wird es wieder Zeit um über neue Projekte und Ideen in gemütlicher Runde zu diskutieren. Zur Thematik stehen zum Beispiel der Arabische Frühling und Ägypten oder die Bundestagswahl 2013. Wir fangen wieder mit einem unbeschriebenen Blatt Papier an:

Gruppentreffen
Do, 13. Juni 2013
19.30 Uhr
Naumannstraße 3

Alle Gruppenmitglieder, Gäste und Interessierte sind eingeladen. Wir freuen uns auf Euch!



















Weiterlesen...

ISWI 2013

02.06.2013-09.06.2013

Amnesty bei der ISWI 2013

Wir beteiligen uns am INTERNATIONAL BRUNCH am 02.06.2013 ab 10.00 Uhr am Wetzlarer Platz. An unserem Stand gibt es selbstgebackenen Kuchen und selbstgemachte Original Ilmenauer Franzbrötchen. Mmmmh... lecker und kostenlos :)

Dann sind wir am Montag beim Farbenfest mit dabei und am Mittwoch werden wir eine Zeitkapsel vergraben. Das machen wir ab 16.00 Uhr im EAZ (Politikoase).

Kommt vorbei!
















Weiterlesen...

20.04.2013

Amnesty und Eis

Am Tag der offenen Tür sind wir losgezogen, um euch zu zeigen, dass die Arbeit bei Amnesty viel Spaß macht, ihr helfen könnt und dabei selbst eine Menge lernt. An alle InteressentInnen: Wir werden für euch eine Infoveranstaltung in lockerer Runde im nächsten Semester machen.


Die Amnesty-Hochschulgruppe am Tag der offenen Tür in Ilmenau



Andreas zeigt, dass Menschenrechtsarbeit Spaß macht!



Unsere Arbeit erzeugt Aufmerksamkeit



Fabian gibt die Infos



Weiterlesen...




................


07.04.2013

Erfolge feiern

An diesem Mittwoch laden wir Euch ein, bei den Klängen von Robin Sukroso mit uns gemeinsam im bc-Club zu feiern!

Willst du Erfolge feiern?

Mi, 10. April, bc-Club

https://www.facebook.com/events/555363211148780/?ref=22

Weiterlesen...

11.12.2012 (Thüringer Allgemeine)

Pussy-Riot-AktivistInnen in Ilmenau

10.09.2012 (Thüringer Allgemeine)

Amnesty-Gruppe Ilmenau auch während der Semesterferien aktiv

Der ganze Artikel unter: http://ilmenau.thueringer-allgemeine.de/web/lokal/politik/detail/-/specific/Linke-feiert-Sommerfest-in-Ilmenau-233000073

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

07.03.2013

Review: Wintersemester 2012/13

Auch vom Wintersemester 2012/13 können wir Euch wieder eine Menge Positives berichten, trotz einiger Startprobleme... Hier ein kleiner Auszug unserer letzten Aktivitäten.


Oktober/November. Die Themen unserer ersten Treffen waren leider oft bürokratischer Natur. Wir hatten einiges an Organisatorischem zu überwinden.

Dezember. Alle Jahre wieder ist es soweit und Weihnachten stand plötzlich vor der Tür. Im Trubel um Weihnachtseinkäufe und Jahresabschluss kann es schon leicht mal zum Stress kommen. Damit der Weihnachtsstress nicht noch größer wird, als er sowieso schon ist, waren wir fleißig am Tag der Nikolausvorlesung für mehr besinnliche Stimmung im Einsatz. Mit selbstgemachten Dhal, einem würzigen, indischen Bohneneintopf, versorgten wir die hungrigen Studenten der TU Ilmenau. Dabei informierten wir über die aktuelle Menschenrechtslage und sammelten Spenden.

Dezember/Januar. "Es ist schon unverhältnismäßig, dass sich die Frauen seit mehr als vier Monaten wegen eines Tatvorwurfs in Untersuchungshaft befinden, der allenfalls den Tatbestand einer Ordnungswidrigkeit erfüllen kann", sagt Peter Franck, Russland-Experte von Amnesty International. Als die Mitglieder von Pussy Riot, der bekannten russischen Aktivistinnengruppe, aus politisch motivierten Gründen festgenommen worden sind, folgten wir dem Aufruf zu einer Solidaraktion. Gemeinsam mit engagierten Mitstreiterinnen unter anderem vom Bunten Kaffee fertigte Fabian originalgetreue Masken der russischen Aktivistinnen an. Dann ging es auch schon los. Zusammen mit einem als Putin verkleideten StuRa-Mitglied sorgten wir für großes Aufsehen in der Mensa der TU Ilmenau und in der Innenstadt. Symbolische Standbilder, Straßentheater, Spaß und eine Menge Schweiß auf der Stirn ließen unsere Unterschriftenlisten schnell voll werden. Ein großes Dankeschön an den Bunten Kaffee, den StuRa und die Thüringer Allgemeine!

Mehr dazu unter: Presse

Am Ende des Semesters organisierten wir noch einen Infoabend in gemütlicher Atmosphäre.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

08.11.2012

Gruppentreffen

Immer Donnerstags in den ungeraden Wochen finden unsere Gruppentreffen statt.


Wir treffen uns 20.00 Uhr in der Naumannstraße 3 und jeden dritten Freitag im Monat in der VHS Ilmenau zum Briefeschreiben gegen das Vergessen.

Folgende Themen und Ideen stehen für den Abend auf unserer Liste:

Entscheidung für oder gegen die Kooperation mit parteipolitischen Institutionen
Registrierung als Verein an der TU Ilmenau
Aktionsideen
Vereinachtsmarkt am 6. Dezember
Werbung und Änderung des Termins für unseren Kurs "Briefe gegen das Vergessen"
Einzelfall für die Gruppe
Teilnahme an der Save-me-Kampagne
Zusammenarbeit mit der Kirche
Termine der nächsten Treffen

Wir freuen uns über zahlreiche neue Gesichter!


30.09.2012

Amnesty beim ISWI-Grillfest



Fabian und Sisi sorgen für gute Laune


Die Amnesty Hochschulgruppe Ilmenau beteiligt sich an der Ersti-Woche an der TU Ilmenau.


Wir sagen "herzlich willkommen" zu allen neuen Studierenden der TU Ilmenau und wünschen ihnen einen guten Studienstart. Natürlich nutzen wir den gegebenen Rahmen, um euch kennen zu lernen und mit euch über die aktuelle Menschenrechtslage zu diskutieren. Schaut doch einmal bei uns vorbei! Wir freuen uns immer auf interessierte Gesichter.

Hier eine Übersicht unserer Aktionen im Rahmen der Ersti-Woche:

ISWI-Kennenlerngrillen
am Sonntag, 30. September, 17 Uhr, Standort: Rasenfläche zwischen H und I

Unsere Vereinspräsentation
am Mittwoch, 3. Oktober, 18 - 21 Uhr, Standort: Foyer Humboldtbau

Die Station bei der Stadtrallye
am Freitag, 5. Oktober, ab 15 Uhr, Standort: Parkplatz an der Festhalle

LINKES FOTO: Fabian und Sisi

Weiterlesen...

20.06.2012

Amnesty International fordert humane Asylpolitik

Andreas und Fabian (v.l.n.r)

Am Weltflüchtlingstag (20. Juni) machte die Hochschulgruppe Ilmenau mit einer Aktion auf die prekäre Situation von Flüchtlingen aufmerksam.

Mehr dazu unter: Presse

Weiterlesen...

Amnesty International fordert humane Asylpolitik


Am Weltflüchtlingstag (20. Juni) machte die Hochschulgruppe Ilmenau mit einer Aktion auf die prekäre Situation von Flüchtlingen aufmerksam.

In einem Boot und mit Transparent in der Hand zeigen die Aktivisten der Ilmenauer Hochschulgruppe am Weltflüchtlingstag die Missstände in der Flüchtlingspolitik auf. Mit der symbolischen Aktion auf dem Teich bei der Eishalle wollen sie einen Teil des Leidenswegs von Flüchtlingen auf ihrer Odyssee in die ungewisse Zukunft darstellen. „Die EU schottet ihre Außengrenzen immer weiter ab, um Flüchtlinge abzuwehren. Dabei sind viele von ihnen schutzbedürftig aufgrund der politischen Situation im Herkunftsland“, kritisiert Andreas Beyer, ein Aktivist der Gruppe. Katharina Bock, ebenfalls engagiert in der Gruppe, fügt hinzu: „Die Diskriminierung von Asylsuchenden in den Aufnahmeländern fängt schon bei der Einschränkung der Bewegungsfreiheit an, in Deutschland zum Beispiel durch die Residenzpflicht.“ Die Mitglieder der Hochschulgruppe mahnen, Asylbewerber dürften nicht wie Menschen zweiter Klasse behandelt werden. Weltweit sind nach Schätzungen des Hohen Flüchtlingskommissars der Vereinten Nationen (UNHCR) 42 Millionen Menschen auf der Flucht vor Gewalt, Hunger und Vertreibung.

Amnesty International setzt sich weltweit für die Rechte von Flüchtlingen ein. Dabei stellt die Internationale Erklärung der Menschenrechte die Basis der Menschenrechtsarbeit von Amnesty International dar. Besonders die Menschen, die sonst keine Lobby haben, stehen im Mittelpunkt.

FOTO (Katharina Bock) Mit dem Slogan „Flucht ist kein Verbrechen – Flüchtlinge brauchen Schutz“ machen Andreas Beyer (sitzend) und Fabian de Planque (stehend) (v.l.n.r.) unmissverständlich klar: „Schluss mit der Diskriminierung von Flüchtlingen!“

Weiterlesen...

Main.20120604001##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20120529002##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20120529001##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20120426002##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20120426001##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20111019001##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20110608001##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20110516003##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20110516002##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20110516001##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20110124001##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20101216001##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20101207002##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20101207001##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20101018002##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20101018001##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20101012003##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20101012002##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20101012001##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20100709001##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20100130001##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20091209001##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20090626002##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20090626001##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20090525001##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20090524001##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20090511002##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20090511001##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20090507001##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20090325001##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20090208002##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20090208001##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20090207003##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20090207002##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20090207001##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081218001##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081202007##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081202006##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081202005##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081202004##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081202003##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081202002##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081129008##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081129007##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081129006##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081129005##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081129004##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081129003##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081129002##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081129001##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081128035##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081128034##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081128033##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081128032##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081128031##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081128030##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081128029##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081128028##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081128027##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081128026##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081128025##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081128024##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081128023##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081128022##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081128021##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081128020##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081128019##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081128018##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081128017##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081128016##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081128015##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081128014##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081128013##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081128012##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081128011##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081128010##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081128009##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081128008##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081128007##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081128006##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081128005##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081128004##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081128003##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081128002##hauptteil

Weiterlesen...

Main.20081128001##hauptteil

Weiterlesen...

Themen